L A N D S C H A F T S V E R B A N D     S T A D E :   T E X T E D E R M U S P Ä D W O C H E


Landschaftsverband Stade: Dies ist einer von drei Texten, die bei der Museumspädagogischen Woche 2006 in Otterndorf von Schülern als Ergebnis der einwöchigen Aktion entworfen wurden.

Tagesablaufeiner 30- jährigen Bauersfrau



Um 4:30 Uhr kräht der Hahn und der arbeitsreiche Tag beginnt. Nachdem sie den morgendlichen Gang auf die Toilette und die Katzenwäsche absolviert hat, entfacht sie das Feuer. Dann zieht sie sich an und bereitet das Frühstück vor. Nun findet sich die Familie zum ersten Frühstück zusammen. Das Frühstück fällt sehr karg aus. Es gibt selbstgemachtes Schwarzbrot in Milch eingeweicht. Zusätzlich noch eine Extraportion Milch für den morgendlichen Eiweißschub. Dann beginnt der harte Arbeitstag mit ganz vielen verschiedenen Aufgaben. Sie stellt Butter her, sie melkt die Kühe, sie schlachtet Hühner für das Mittagessen, rupft sie und nimmt sie aus. Anschließend bringt sie den Männern das zweite frühstück auf das Feld. Heute gibt es geschrotetes Brot und Kaffee, der nach geraumer Zeit kalt wird. Später holt sie das dreckige Geschirr vom Feld ab, wäscht es und räumt es wieder in den Küchenschrank. Danach bereitet sie das Mittagessen zu. An diesem schönen Herbsttag gibt es eine reiche Hühnersuppe mit frischem Gemüse, frischer Brühe und frisch zubereitetem Hühnerfleisch. Zu dieser Mahlzeit versammelt sich die ganze Familie am Tisch, isst und redet über die bisher geschehenen Ereignisse. Nach dem Essen wäscht sie ab und räumt das Geschirr zum wiederholten Male in die Küchenschränke. Nun stehen alltägliche Arbeiten an wie Kinder betreuen, Gartenpflege, Bier brauen und Kaffeebohnen rösten. Außerdem bereitet sie den morgigen Waschtag vor, in dem sie die schmutzigen Kleider einweicht. Dann beginnt sie mit der Vorbereitung für den Nachmittagskaffee, welcher um 15:30 Uhr ansteht. Dazu gehören belegte Brote und Kaffee. Heute gibt es allerdings Eier und Schinken, da die Männer im Moor arbeiten. Nach einiger Zeit holt sie das schmutzige Geschirr wieder ab um es zu waschen und zu verstauen. Da nun das Kühe melken ansteht, begibt sie sich in den Stall. Nach getanener Arbeit geht sie in die Küche und fertigt das Abendessen an. Es gibt Bratkartoffeln und Bier. Jetzt wird wieder abgewaschen. Nach der heutigen Arbeit versammeln sich alle in der guten Stube. Dort unterhalten sie sich, spinnen Fäden, stricken und bereden den morgigen Arbeitstag. Das alles ist für sie die reinste Entspannung. Bei zunehmender Dunkelheit begeben sie sich ins Bett, um einigermaßen ausgeschlafen in den nächsten Tag starten zu können.





SEITENANFANG


SEITE SCHLIESSEN