L A N D S C H A F T S V E R B A N D     S T A D E :   K R I M I L I S T E


Krimis aus Kehdingen und dem Elbe-Weser-Dreieck



Eine Auswahl

Dietrich Alsdorf
Dietrich Alsdorf wurde 1955 in Harsefeld geboren. Seine Werke sind: Abels Blut und Anna aus Blumenthal. Für letzteres erhielt er im Februar 2008 den „Goldener Hecht“. In beiden Romanen geht es um einen authentischen Fall aus dem Kehdinger Moor und Himmelpforten.
Quelle:
www.dietrich-alsdorf.de


  • Goldener Hecht: Der Goldene Hecht ist ein von der AG Osteland verliehene Auszeichnung. Der „Goldene Hecht“ ist eine bronzene Fischstatur mit Flügeln und Krone. Der Preis wird in den Kategorien Jugend, Medien, Naturschutz, Heimatpflege, Denkmalschutz Tourismus und Literatur an Menschen vergeben die sich besonders für die Region rund um Oste eingesetzt haben.



Cäcilia Balandat
Cäcilia Balandat wurde 1964 in Köln geboren, lebt allerdings seit zwei Jahren in Finkenwerder. Ihr Debüt feierte sie mit ihrem Kriminalroman Tatort Altes Land. Des Weiteren schrieb sie: Verratenes Dorf und Wort Gottes. Die Kommissarin Celia Dörfler löst ihre Fälle in Buxtehude, Jork und im Alten Land Quelle: www.abendblatt.de

Wolf S. Dietrich
Wolf S. Dietrich lebt in Göttingen und Cuxhaven. Er ist Mitglied in der Autorengruppe deutschsprachiger Kriminalliteratur. Seine Werke Wattläufer, Eiskalter Sommer und Hotel alte Liebe mit Kommissarin Marie Janssen und Hauptkommissar Röverkamp spielen in Cuxhaven und umzu.
Quelle: www.deutsche-krimi-autoren.de

Wilfried Eggers

Wilfried Eggers wurde 1951 geboren. Er wuchs in Niedersachsen, genauer im Kreis Stade auf. 2009 wurde er mit dem Literaturpreis „Der goldene Hecht“ ausgezeichnet. Seine Werke sind: Ziegelbrand; Die Tote, der Bauer, sein Anwalt und andere; Paragraph 301 sowie Die oder Ich. Quelle: www.wilfried-eggers.de


Reinhold Friedl
Reinhold Friedl lebt sowohl in Oldenburg als auch im Cuxland. 2011 wurde er mit dem Literaturpreis „Der goldene Hecht“ ausgezeichnet. Seine Krimis Tödliches Tabu, Die große Hochzeit und Tödliche Schriftrollen vom Nil mit Lokalreporter Amandus Abendroth sind in Cuxhaven und seinem Umland angesiedelt.
Quelle: www.reinhold-friedl.net


Ulf König
Die Handlungen seiner Krimis Tödlicher Wein und Ein Wenig Tod spielen in Hemmoor, Wischhafen, Krautsand, Freiburg, Stade und Hüll.




Alexandra Kui

Alexandra Kui wurde 1973 in Buxtehude geboren. Schon in der Grundschule nahm sie sich vor Schriftstellerin zu werden - mit Erfolg. Ihre Werke Tod an der Schleuse, Blaufeuer und Lügensommer spielen im Alten Land, Cuxhaven, Balje, Krautsand und Kehdingen. Zurzeit lebt Alexandra Kui auf der Geest bei Hamburg.
Quelle: www.alexandra-kui.de


Elke Loewe
Elke Loewe wurde 1940 in Celle geboren. Nach Jahren in Drochtersen-Hüll an der Deutschen Krimistraße und an der Oste bei Geversdorf, lebt sie heute auf der Stader Geest. Neben ihren bekannten historischen Romanen schrieb sie auch Krimis: Die Rosenbowle, Herbstprinz, Engelstrompete und Schneekamelie, in denen der jungen Valerie Bloom - kaum übergesiedelt von München nach Kehdingen – in der neuen Wahlheimat Intrige und Mord begegnen. Zum 100Jährigen Geburtstag der Schwebefähre Osten/Hemmor gab sie im Rahmen eines Kurzkrimiwettbewerbes der Arbeitsgemeinschaft Oste e.V. den Band Mord an der Schwebefähre heraus, der 30 Krimis verschiedener Autoren enthält.
Quelle: Wikipedia




Thomas B. Morgenstern
Thomas B. Morgenstern wurde 1952 geboren. Gemeinsam mit seiner Familie lebt er auf seinem biologisch-dynamischen Bauernhof in Drochtersen-Aschhorn, in der Nähe von Stade. In seinen Krimis Der Milchkontolleur, Tod eines Milchbauern, Der Aufhörer sowie Milchfieber stößt Milchkontolleur Hans-Georg Allmers auf allerlei verbrecherisches Treiben. Außerdem schrieb er die historische Kriminalerzählung Jacob Ovens – Hochstapler, Betrüger, Deichbauer. Quelle: www.krimi-couch.de


Willi Voss
Willi Voss schrieb bereits zahlreiche Western, ehe er zum Krimischreiben überging. Zu seinen Werken zählen: Keine Tränen für das Opfer sowie Tränen schützen nicht vor Mord. Die Handlungsorte seiner Bücher sind Drochtersen und Wischafen.
Quelle: www.willivoss.com


Wolfgang Röhl
In Im Norden stürmische Winde, und Inselkoller lässt Wolfgang Röhl seinen Protagonisten, den Journalisten Bernhard Hamm, im Elbe-Weser-Gebiet alle möglichen wirtschaftlichen und politischen Machenschaft entdecken.




Axel Roschen

Axel Roschen schrieb den Kriminalroman Mausohrnächte, der im Elbe-Weser-Dreieck spielt.


Annelie Schlobohm:
Annelie Schlobohm lebt im Alten Land und schrieb unter anderem Februarflut, Twielenfleth und Büchermord. Alle drei Bücher sind historische Kriminalromane. Ihre Handlungsorte sind das Alte Land und Stade. Quelle: http://annelie-schlobohm.jimdo.com/


Elke Schlotfeld
Elke Schlotfeld wurde 1968 auf der Halbinsel Eiderstadt in Nordfriesland geboren. Heute lebt sie gemeinsam mit ihrem Mann in Niedersachsen. Zu ihren Werken zählt auch der Krimi Als Dornröschen erwachte, der in Bremen sowie dem Bremer Umland spielt. Quelle: www.elke-schlotfeld.de


Peter Zurek
Peter Zurek schrieb den in Cuxhaven und im Hadeler Sietland handelnden Krimi Elf Mädchen.
Quelle: Elbe-Weser-Dreieck: eine kleine Landeskunde der ehemaligen Herzogtümer Bremen und Verden / hrsg. vom Landschaftsverband Stade, Stade, 2013







.



SEITE SCHLIESSEN