L A N D S C H A F T S V E R B A N D     S T A D E :   P L A T T D E U T S C H



Landschaftsverband Stade: Autoren plattdeutscher Stücke aus dem
Elbe-Weser-Dreieck:

Uschi Krämer



Uschi Krämer im April 1998wurde am 12.3.1933 in Duisburg-Meiderich geboren, wuchs in Diepholz auf und studierte nach dem Abitur 1953 in Hamburg Philologie und Wirtschaftswissenschaften. Im Anschluß an das Referendariat in Schleswig-Holstein war sie im Schuldienst, zuletzt in Zeven, tätig.

Die literarische Tätigkeit begann 1982. Seitdem hat Uschi Krämer 14 Bücher herausgebracht und ihre Geschichten wurden in verschiedenen Wettbewerben ausgezeichnet (u.a. Ohnsorg-Theater, Radio Schleswig-Holstein, Radio Niedersachsen). Sie schreibt für 12 Zeitungen, hat neben Lesungen bei Radio Bremen die Serie „Sünndoogssnack“ bei Radio Niedersachsen ins Leben gerufen und ist auch als Theaterautorin tätig. Neben der Übersetzung der „Glasmenagerie“ von Tennessee Williams und zahlreichen Kurzspielen erschienen im Theaterverlag Mahnke/Verden auch die Stücke „Witte Handschen“ (1996) und „Hart op Ies“ (1998).

Das jüngste Buch von Uschi Krämer „'n beten Freid för jeden Dag“ ist wie alle anderen im Selbstverlag erschienen (Am Schulhof 2, 27404 Zeven-Wistedt).

(Dieser Text wie auch das Bild stammen aus der Zeitschrift des Landschaftsverbandes Stade „Heimat und Kultur zwischen Elbe und Weser“, Ausgabe 2/1998.)



SEITENANFANG


SEITE SCHLIESSEN