Kurz: Landschaftsverband Stade

Schulprojekt Historische Bibliothek des Gymnasiums Athenaeum Stade

Ein Projekt mit Schülerinnen und Schülern

Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Athenaeum - hier mit ihrem Lehrer Dr. Lars Hellwinkel - beschäftigen sich innerhalb des Seminarfachs mit verschiedenen Fragestellungen zum Bestand ihrer historischen Bibliothek

Ziel

Ziel dieses Schulprojektes ist es, diese für Stade aber vor allem auch für das Gymnasium Athenaeum selbst geschichtlich, bildungsgeschichtlich wie kulturell bedeutende Bibliothek mit Büchern aus fünf Jahrhunderten über die Erschließung und die öffentliche Benutzbarkeit hinaus mit Schülern und Schülerinnen wieder zu entdecken und sie nach und nach auf die vielfältigste Weise vor allem innerhalb des Unterrichts wieder in Besitz zu nehmen.

Erste Begegnung der Schülerinnen mit den Bücherschätzen ihrer historischen Bibliothek

Inhalt

Erste intensive Begegnung einer Schülerin des Gymnasiums Athenaeum mit den Bücherschätzen ihrer historischen BibliothekDerzeit beschäftigen sich Schüler der Oberstufe (11. Klasse) innerhalb des Seminarfachs mit ihrer historischen Schulbibliothek. Zunächst gab es Zeit, die Bücher in Ruhe zu betrachten und dabei genauer hinzusehen, worum es sich bei deren Inhalten eigentlich handelt – plötzlich erscheint das Wissen gar nicht mehr so fremd, mit dem sich ganze Schülergenerationen zuvor befasst haben. – Die Schüler und Schülerinnen halfen zunächst, die Bücher zu sortieren und nach der historischen Systematik geordnet aufzustellen.

In Seminararbeiten aber auch im Unterricht selbst beschäftigen sich die Schüler z. B. mit der Sammlung der philosophischen Literatur, mit der Musikbibliothek, mit der Anschaffungspolitik in der Zeit des Nationalsozialismus. Außerdem soll ein Nutzungskonzept für die Bibliothek erstellt werden, in dem es Vorschläge geben soll, wie die einzelnen Sammelbereiche in den Unterricht einbezogen werden könnten. Geplant sind außerdem Ausstellungen u.a. mit Büchern spezieller Sammelgebiete und bestimmter Autoren und deren Wirkung und Bedeutung in ihrer wie in der heutigen Zeit.

Beteiligte

Der Praktikant der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg Stefan Tiedemann beim systematischen Aufstellen des historischen BestandesUnterstützt werden die Schüler und Schülerinnen von ihren Lehrern, Bibliothekarinnen und Praktikanten der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg. Das Projekt entstand innerhalb der Leseorte und wird von dort koordiniert - in enger Zusammenarbeit von Gymnasium Athenaeum – als dem direkt Beteiligten – und dem Landschaftsverband (Träger der Leseorte), dem Landkreis Stade, dem Niedersächsischen Landesarchiv – Staatsarchiv Stade, der Stadt Stade, der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg sowie der VGH-Stiftung und dem Lions-Club.

In seiner Art (als Projekt mit Schülern für Schüler) und in seinem Umfang (über mehrere Jahre) ist das Schulprojekt Historische Bibliothek des Gymnasiums Athenaeum auch im weiteren Umkreis einzigartig und neu.