L A N D S C H A F T S V E R B A N D     S T A D E :   B E I T R Ä G E

Landschaftsverband Stade:

Das Hausbuch des adligen Gutes Wulmstorf (Amt Thedinghausen)

Lebensnahe Aufzeichnungen aus dem 17. Jahrhundert

Norbert Bischoff (Bearb.)


In der Buchreihe „Beiträge zur Geschichte und Kultur des Elbe-Weser-Raumes“, die vom Landschaftsverband Stade herausgegeben wird, ist das „Hausbuch des adligen Gutes Wulmstorf (Amt Thedinghausen) veröffentlicht worden. Diese neue, jüngste Publikation aus der Geschichte des Raumes Thedinghausen/
Westen wurde am 3. April 2017 im Erbhof in Thedinghausen öffentlich vorgestellt.

In diesem Buch wird ein einzigartiges historisches Dokument zum ersten Mal überhaupt publiziert: das sogenannte „Hausbuch“ des adligen Gutes Wulmstorf im früheren Amt Thedinghausen. Fast 100 Jahre lang, in drei Generationen, führte die Familie von Horn sorgfältig dieses Besitzverzeichnis, das sehr detailreich Auskunft gibt über Abgaben, Dienste und Pflichten der vom Gut Wulmstorf abhängigen Bauern. Festgehalten ist zum Beispiel genau, zu welchen Bedingungen jeder einzelne Meier oder Kötner des Gutes seinen Hof oder seine Kate bewirtschaften musste. Mit diesen und vielen anderen Informationen ist das Hornsche Hausbuch eine außerordentlich aussagekräftige Quelle, die einen sehr anschaulichen Einblick in Agrarverfassung, Rechtsverhältnisse und Lebenswirklichkeit des 17. Jahrhunderts gibt. Die Familie von Horn war zudem durch Verwaltungsämter ihrer Mitglieder und durch familiäre Beziehungen vielfältig mit dem Adel des Erzstifts Bremen verbunden. Erst vor wenigen Jahren wurden diese ausgesprochen lebensnahen Aufzeichnungen der Familie von Horn als Wulmstorfer Gutsherren in einem umfangreichen Aktenbestand entdeckt, der im Standort Stade des Niedersächsischen Landesarchivs überliefert ist.

Diese vollständige Edition des umfangreichen Besitzregisters eines adligen Gutes im Raum Thedinghausen/Westen ist zugleich ein Beitrag zur landes- und heimatgeschichtlichen Forschung in dieser Region, deren Territorial- und Verwaltungsgeschichte kompliziert ist und die eine Besonderheit im Elbe-Weser-Dreieck darstellt: 1679 war das ehemals bremische Amt Thedinghausen an die Herzöge von Braunschweig-Lüneburg bzw. Braunschweig-Wolfenbüttel gefallen, bis 1972 blieb sein westlicher Teil um Thedinghausen eine braunschweigische „Exklave“. Einführende Beiträge in diesem Buch erläutern diese verwickelten territorialen Zusammenhänge und das historische Umfeld, in denen das Hausbuch entstanden ist; neu gezeichnete Karten und detaillierte Register erleichtern seine Benutzung für die Orts-, Familien- und Regionalgeschichte.

Norbert Bischoff (Bearb.): Das Hausbuch/Besitzregister des adligen Gutes Wulmstorf (Amt Thedinghausen) der Familie von Horn 1590-1689. Mit einer historiographischen Einführung von Bernd Kappelhoff und einer Einleitung von Carl-Christian Hesse, Stade 2017. (Landschaftsverband der ehemaligen Herzogtümer Bremen und Verden: Beiträge zur Geschichte und Kultur des Elbe-Weser-Raumes, Band 9 – 144 Seiten, 22 Abbildungen und Karten, 12,80 Euro, erhältlich im Buchhandel.)



ISBN 978-3-931879-66-2





Das Buch ist ab sofort über den Buchhandel erhältlich.
Der Preis beträgt 12,80 €



NÄHERES:  Landschaftsverband Stade, Johannisstraße 3 (Im Johanniskloster), 21682 Stade, Telefon (04141)46300, Fax: (04141)47163, (www.landschaftsverband-stade.de), Bestellungen auch per e-mail.


SEITENANFANG


SEITE SCHLIESSEN