L A N D S C H A F T S V E R B A N D     S T A D E :   S C H R I F T E N R E I H E

Hans-Christoph Hoffmann:

„Der Bremer Dom im 17. und 18. Jahrhundert“

Der Bremer Dom im 17. und 18. Jahrhundert -  Hans-Christoph HoffmannDieses Buch stellt die Geschichte des Bremer Doms im 17. und 18. Jahr-hundert dar - in jener Epoche, in welcher der Dom zu Bremen zu-nächst unter königlich schwedischer, dann unter königlich großbritannischer bzw. kurfürstlich hannoverscher Oberhoheit stand. Bremen war 1646 „reichs-unmittelbar“ geworden und gehörte nicht mehr zum Kirchenstaat der Bremer Erzbischöfe. Der Dom aber und mit ihm die vielen Gebäude und Liegenschaften in der Stadt, die zur Domgemeinde gehörten, unterstanden noch bis 1803 den Landesherren der Herzogtümer Bremen und Verden und wurden von ihnen verwaltet. Hans-Christoph Hoffmann, ehemaliger Baudenkmalpfleger in Bremen und langjähriger Domarchivar, schildert die spannende Geschichte, die sich aus dieser besonderen Konstellation ergab, auf der Grund-lage bisher nicht ausgewerteter archivalischer Quellen. Zugleich erzählt er die Geschichte der evangelisch-lutherischen Domgemeinde in der Barockzeit: der Prediger, Musiker, Diakone, Lehrer und einfachen Gemeindemitglieder, die im Dom und in der Kirchengemeinde wirkten.

Über den Autor:

Hans-Christoph Hoffmann, Jahrgang 1935, studierte Architektur und war anschließend im Kunsthistorischen Institut der Technischen Hochschule in Darmstadt tätig. Nach seiner Promotion über Theater-bau wirkte er maßgeblich mit am Forschungsunternehmen „Die Wiener Ringstraße - Bild einer Epoche“. Mit einer monographischen Arbeit über das Wiener Opernhaus habilitierte er sich 1972, nach-dem er bereits 1971 als Leiter des damals neugegründeten Landes-amts für Denkmalpflege nach Bremen gerufen worden war. Seit 2003 betreute er das Domarchiv der St. Petri Domgemeinde in Bremen.

Seine zahlreichen Veröffentlichungen behandeln die Baukunst des Historis-mus, die Kunst des Jugendstils, Kunst, Kultur und Denk-malpflege in Bremen und des Bremer Doms.

Hans-Christoph Hoffmann: „Der Bremer Dom im 17. und 18. Jahr-hundert“. Schriftenreihe des Landschaftsverbandes Band 44, 454 Seiten, 60 überwiegend farbige Abbildungen, Preis: 29,80 €

ISBN 978-3-931879-60-0.



NÄHERES:  Landschaftsverband Stade, Johannisstr. 3 (Im Johanniskloster), 21682 Stade, Telefon (04141)46300, Fax: (04141)47163, ( www.landschaftsverband-stade.de ), Bestellungen auch per



SEITENANFANG


SEITE SCHLIESSEN